RameschKontaktPhilosophieDer VereinDie Ramesch-BoxMitmachen!Impressum
 
 
Startseite
INFO MIGRATION
Daten + Fakten
Zuwanderungsrecht
Beratung
Deutsch + Integration
NETZWERK
Interreligiöser Dialog
Gegen Rassismus
Ramesch Forum
KULTUR@RAMESCH
Interkulturelles Lernen
Themenkoffer
Fortbildung
Grenzgänger
PRESSE&DOWNLOADS
Jahresprogramm
Veranstaltungsberichte
Vorträge
Logo von Interkulturelles Lesen
Kinder und Jugendliche
Fachliteratur

LPM

Image

Image

Vorwort                      

Sehr geehrte Damen und Herren,                  
liebe Freundinnen und Freunde des Vereins,

„Die Annahme, jede Kultur sei homogen, ist ein großer Fehler. Einen ‚Kampf der Kulturen‘ zu konstatieren, ist ebenso ein großer Fehler.“ Diese Worte des indischen Nobelpreisträgers Amartya Sen erweisen sich angesichts der Brisanz der aktuellen politischen Lage als prophetisch. Sie verdeutlichen uns, welche Auswirkungen es hat, künstliche Gräben zwischen Menschen verschiedener Kulturen aufzuschütten und Grenzzäune zu errichten, die man glaubte, für immer gebannt zu haben. Es darf und kann nicht sein, politische und gesellschaftliche Kräfte zu nähren, die menschenfeindliche und ausgrenzende Politik betreiben anstatt auf integrative Kräfte zu setzen. Unser Anliegen mit unserer Veranstaltungsreihe „Deutschland Heimat vieler Kulturen“ ist es, die Angst vor Veränderung zu nehmen und nicht zu schüren. Deshalb möchten wir daran erinnern, dass Deutschland seit seines Bestehens Menschen aus unterschiedlichen Kulturen Heimat geboten hat und mit unserer diesjährigen Reihe die Diversität der in Deutschland beheimateten Kulturen ins Blickfeld rücken.

weiter …
 

Image

Image

Schulprojekt

Unsere Vorfahren

August bis November 2016

"Wer waren sie - woher kamen sie - was haben sie mitgebracht?"

Zwischen Willkommenskultur und Ablehnung der Flüchtlinge schwankend, gilt es gerade bei jungen Menschen Verunsicherung und Ängsten vor dem Neuen, dem Fremden, entgegenzutreten. Wenn sich die junge Generation vor Augen führen kann, woher der Urgroßvater oder die Urgroßmutter einmal kamen, auf welchen Migrationshintergrund der eigene Familienname hinweist oder dass gar die Wurzeln eines so berühmten deutschen Dichters wie Goethe bis in die Türkei reichen, dann wird vielleicht aus dem vermeintlich Bedrohlichen etwas Vertrautes.

weiter …
 

Image

Image

Film

Almanya – Willkommen in Deutschland‟   (Deutschland 2011)

Donnerstag, 15. September 2016, 19.00 Uhr 

Kino 8 ½, Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken

Die fesselnde Multi-Kulti-Komödie „Almanya - Willkommen in Deutschland‟ (Deutschland 2011) von Yasemin Şamdereli und Nesrin Şamdereli geht der Frage nach, wie das Leben verläuft, wenn man als 1.000.001 Gastarbeiter nach Deutschland kommt.
Der mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen prämierte Film erzählt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen die Geschichte von Hüseyin Yilmaz und seiner Familie, die Mitte der 60er Jahre ihre Heimat Türkei verlassen, um als Gastarbeiter das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen.

Der sehr persönliche Film beruht zum Teil auf der Familiengeschichte der Filmemacherinnen, die den Zuschauer auf berührende und höchst amüsante Weise teilhaben lassen an einer Welt zwischen Orient und Okzident, an einer großen kultur- und generationenübergreifenden Geschichte.  
weiter …
 

Image

Image

Konzert

"Beyond Borders Band"

Freitag, 23. September 2016, 20.00 Uhr


Stiftskirche St. Arnual, St. Arnualer Markt, 66119 Saarbrücken

Das Ensemble "Beyond Borders Band" widmet ihr musikalisches Schaffen der Verbindung der Klangwelten von arabischer Musik mit westlich-europäischer Musik. Diese Vereinigung findet Ausdruck in der musikalischen Interpretation von Freiheit und Verständigung. Vermeintliche Grenzen zu überwinden erfordert Mut, Kreativität und Offenheit für neue Gestaltung. Der gemeinsame Wunsch nach musikalischer Entgrenzung verbindet die fünf Musiker der Beyond Borders Band, die über kulturelle Barrieren hinausgehen und mit ihrer Musik die arabische und die westlich-europäische Welt verbinden. 

 

weiter …
 

Image

Image

Gesprächsrunde

Deutschland und seine Kultur(en) - Melting Pot, multikulturelles Mosaik oder doch deutsche Leitkultur?

06.Oktober 2016, 18.30 Uhr
Stiftung Demokratie Saarland
, Europaallee 18, 66111 Saarbrücken

In den letzten Jahrzehnten ist zunehmend sichtbar geworden, dass Deutschland de-facto ein Einwanderungsland verkörpert. Damit geht eine wachsende kulturelle Vielfalt der Bevölkerung im öffentlichen Raum einher. Die Geschichte von Migrationsbewegungen nach Deutschland reicht jedoch weit zurück. So haben zum Beispiel aus Frankreich geflüchtete Hugenotten im 17. Jahrhundert in Deutschland eine neue Heimat gefunden und ihre Spuren hinterlassen. Doch wie steht es um die heutige kulturelle Prägung Deutschlands? Begegnen sich die verschiedenen Kulturen hier auf Augenhöhe? Was kann man unter einer deutschen Leitkultur verstehen und welche Elemente machen solch eine Kultur aus?

Diese und weitere Fragen hinsichtlich des kulturellen Zusammenlebens und der kulturellen Identität Deutschlands stehen im Fokus der Veranstaltung. Das Publikum ist herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 15 von 31
Editorial
Aktuelles
Das Thema
Unser Tipp
Modellprojekte
Links
Login
Sitemap
Suche
Förderer